Home   |  Kontakt
Sichere Infusionstherapie
 
Home > Risikoprävention > Luftembolie

Luftembolie

Definition

Eine vaskuläre Luftembolie ist das Eindringen von Luft (oder von außen zugeführtem Gas) über die Operationswunde oder andere Verbindungen zur Außenwelt in die Venen oder Arterien des Patienten mit der Folge systemischer Wirkungen [1].

 

Referenzen:
1 Mirski et al. 2007

Mit diesem externen Link verlassen Sie die B. Braun-Internetseite. Die Verantwortlichkeit für die bereitgestellten Inhalte auf den folgenden Webseiten liegt alleine bei dem Anbieter, der die Inhalte bereithält.